Übersicht: Themen und Workshops

Grafik für Themen und Workshops

Grafik für Themen und WorkshopsDie 2. Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz wird eine große Bandbreite anbieten. Da ist es sicher gut, sich bereits im Vorfeld eine Übersicht zu verschaffen. Ein wenig möchten wir dies hier zusammenfassen. Genauere Informationen geben die Einzelinhalte.

Nicht erst seit Alexa, Siri und Co. hält die Digitalisierung Einzug in unser Leben. Gerade für Menschen mit Behinderung hat die Sprachassistenz neue Möglicheiten abseits teurer Spezialangebote eröffnet. Im Gesundheitsbereich verspricht ‚big Data‘ ebenfalls neue Möglichkeiten. Ein Thema natürlich auch für die Inklusionsmesse. Mit Sabine Strüder von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz haben wir hier eine ausgemachte Expertin der Gesundheitspolitik und Patientenvertretung gewinnen können. Sie ist seit vielen Jahren mit Themen um Gesundheit und Versorgung befasst und Mitglied im Gemeinsamen Bundesausschuss und wird einen spannenden Einblick in die Thematik ‚Digitalisierung im Gesundheitswesen‘ geben. Ihr Vortrag: Am Freitag um 12:00 Uhr in Raum 1. Weitere Workshops zum Thema Digitalisierung sind am Samstag mit Vorträgen zum Thema barrierefreie Websiten sowie Social Media für alle zu finden.
Etwas später am Freitag (15:00 Uhr in Raum 2) wird Comedian Rainer Schmidt (mit freundlichen Unterstützung der Inklusionsinitiative Westpfalz mit seinem Beitrag eher auflockern als aufrütteln. Der Pfarrer, Buchautor, ehemalige Weltklassesportler und Kabarettist betrachtet die Dinge des Lebens aus seiner individuellen Sicht.
An beiden Tagen wird es eine Einführung in die Gebärdensprache geben und dazu noch praktische Beispiele und Einblicke in eine Kommunikationskultur, die sich Hörenden nicht immer gleich erschließt. Thematisch nicht weit weg ist Laura M. Schwengber, die sich mit dem Gebärden von Musik mittlerweile einen Namen gemacht hat. Wie sich Hörende mit hörgeschädigten Arbeitskolleginnen verständigen können wird ein weiterer Workshop beleuchten.
Nicht nur die Gebärdensprache ist Thema, ein Workshop wird sich mit der leichten Sprache beschäftigen.
Ein weiteres Highlight wird am Samstag der Auftritt von Ninia LaGrande, der großartigen Poetry-Slammerin aus Hannover. Nachdem sie letztes Jahr nicht nur Mutter wurde sondern auch noch die Poetry-Slam-Meisterschaften (mit-)organisiert hat, macht sie nun ab 12:00 Uhr eine Stippvisite in der Rheingoldhalle.
Diskutiert werden soll natürlich auch. Je eine Diskussionsrunde am Freitag (Thema lebenslanges Lernen) und Samstag (Thema Bundesteilhabegesetz in Rheinland-Pfalz) sollen die Gespräche auf an den Messeständen beflügeln. Weitere Themen runden unser buntes Programm rund um inklusive Themen ab. Das Budget für Arbeit, Förderleistungen für Arbeitgeber und die Gründung von Inklusionsbetrieben sind Themen aus dem Bereich der Beschäftigung für Menschen mit Behinderung. Um Beispiele unterschiedlicher Herangehensweisen geht es in den Workshops para-normal-lifestyle, dem Schnupperworkshop Empowerment, Motivation – Eigenmotivation und ‚ich ticce richtig‘. Kultur und Sport sind auch vertreten mit dem Staatstheater Mainz, DanceAbility Deutschland und dem Workshop ‚Inklusion im organisierten Sport‘ – und nicht zuletzt wird sich auch die evangelische Kirche zu ihrer Position zur Inklusion erläutern.

Alle Themen und Workshops sind auf der entsprechenden Seite in der Übersicht zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.