Wir machen eine Veranstaltung.

Für Menschen mit Behinderung
und für Menschen ohne Behinderung.

  • Alle können dabei sein.
    Das nennt man:
    Inklusion
    Deshalb heißt unsere Veranstaltung:
    Inklusions-Messe
  • Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung
Wann ist die Inklusions-Messe?
  • Am 13. April 2018.
    Von 11 Uhr bis 18 Uhr.
    Und am 14. April 2018.
    Von 10 Uhr bis 15 Uhr.
  • Kalenderblätter vom 13. April und 14. April
Wo ist die Inklusions-Messe?
  • In der Rheingold-Halle in Mainz.
    Und vor der Rheingold-Halle.
Wer macht die Inklusions-Messe?
    • ZsL Mainz
      Das ist die Abkürzung für:
      Zentrum für selbstbestimmtes Leben
      behinderter Menschen, Mainz e.V.
  • Logo des Zentrum für selbstbestimmtes Leben
    • LAG
      Das ist die Landesarbeitsgemeinschaft
      Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e. V.
  • Logo der LAG Selbsthilfe
  • Wir wollen:
    Menschen mit Behinderung
    und Menschen ohne Behinderung
    sollen gut zusammen-leben können.
  • Blinder Mann mit Stock
Was machen wir auf der Inklusions-Messe?
  • Wir zeigen gute Beispiele für Inklusion.
  • Jetzt haben wir noch allgemeine Infos für Sie.
  • Dickes i
Warum machen wir die Inklusions-Messe?
  • Es gibt einen Vertrag zwischen vielen Ländern auf der Welt.
    In dem Vertragt steht zum Beispiel:
    Menschen mit Behinderung
    haben die gleichen Rechte
    wie Menschen ohne Behinderung.
    In allen Bereichen des Lebens.

    Es soll keine Unterschiede mehr geben.
    Menschen mit Behinderung gehören immer dazu.

  • Ein Mensch mit Behinderung und ein Mensch ohne Behinderung. Zwischen Ihnen ein Gleichzeichen mit einem Paragraphen darüber.
  • Deutschland hat den Vertrag auch unterschrieben.
    Der Vertrag heißt in schwerer Sprache:
    UN-Konvention über die Rechte
    von Menschen mit Behinderung
  • Bild von einem Vertrag
  • Rheinland-Pfalz hält sich auch an die UN-Konvention.
    Deshalb haben die Politiker einen Plan geschrieben.
    In dem Plan stehen Sachen, die gemacht werden sollen.
    Damit Menschen mit Behinderung
    überall dabei sein können.
    Der Plan heißt in schwerer Sprache:
    Landes-Aktions-Plan
  • Bild von einem Plan mit drei Stichpunkten.
  • Viele Gruppen haben schon etwas
    für Menschen mit Behinderung gemacht.
    Auf der Inklusions-Messe zeigen wir gute Beispiele.
  • Wir wollen:
    Menschen ohne Behinderung sollen
    Menschen mit Behinderung besser kennen-lernen.
    Sie sollen sehen:
    Menschen mit Behinderung
    können viele Sachen gut.
    Man sagt auch:
    Sie haben viele Stärken und Fähigkeiten.
    Wir geben auch Tipps.
    Damit noch mehr Menschen etwas machen.
    Damit alle überall dabei sein können.
  • Bild von zwei Menschen, die zusammen stark sind.