Inklusion in der Arbeitswelt – vergessenes Thema des Jahres

Ein lächelnder männlicher Arbeiter mit einer Flex in der Hand
Ein lächelnder männlicher Arbeiter mit einer Flex in der HandJeden Tag passieren unzählige Dinge weltweit, die es wert wären, dass die Medien darüber berichten. Doch nicht alle Informationen schaffen es bis in die Zeitungen, das Fernsehen oder Radio oder auf die Internetseiten der großen Anbieter. Damit sich das ändert, gibt es eie Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) e.V. (Link zur Organisation). Sie setzt sich für Themen ein, die in den Massenmedien nur wenig bis gar nicht vorkommen, obwohl sie eine gesellschaftliche Wichtigkeit haben. Im Rahmen der Sendung @mediasres (Link zum Beitrag) des Deutschlandfunk wurden jetzt die “Vergessenen Nachrichten 2018” vorgestellt. Ganz oben in der Liste der 10 vergesssenen Nachrichten steht das Thema Inklusion in der Arbeitswelt.
Die Medien sollten sich aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung und fehlender Berührungspunkte im Alltag zur Aufgabe nehmen, Barrieren und Vorurteile durch vermehrte journalistische Berichterstattung auf Augenhöhe zu verringern, anstatt sie wie bisher weiter zu verfestigen.
So heißt es im Text auf der Homepage (Link zum Beitrag). Auch die übrigen Themen in der Liste sind lesenswert.
Angesiedelt bei der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft vergibt die INA mit Hilfe einer Jury die zweifelhafte Auszeichnung einmal im Jahr. Die Jury setzt sich zusammen aus Wissenschaftler/innen, Journalist/innen, den Seminarleiter/innen der INA-Rechercheseminare sowie Teilnehmer/innen aus den Rechercheteams innerhalb der Organisation.
Auf der Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz wird Inklusion in der Arbeitswelt übrigens eines der Schwerpunktthemen sein. Zahlreiche Aussteller und Workshops werden sich mit dem Thema beschäftigen. Vielleicht ist mit einem großen Medienecho dann nächstes Jahr das Thema aus der Liste der vergessenen Themen gestrichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.